April 11 2017

Mit dem T3 Megastore in Karlsruhe haben wir den 100. Laden gelistet

Schon sehr kurz nach dem Start haben wir 100 Läden gelistet. Der 100. Laden ist der T3 Megastore Karlsruhe. Mir sind ein paar Dinge aufgefallen, die ich auch nicht für mich behalten will:

 

  1. Es gibt viele Rollespielläden, die von Frauen betrieben werden. Wenn ich mir den sonstigen Einzelhandel anschaue, scheint des (ohne statistische Prüfung) deutlich mehr Unternehmerinnen unter den Rollenspielhändern zu geben.
  2. Die Schweiz ist sehr gut mit Rollenspielläden ausgestattet. In der Schweiz gibt es eine erstaunliche Anzahl an Rollenspielläden. Das könnte erklären, warum es so wenige Cons gibt – die Spieler können sich lokal in ihrem Laden treffen und haben keinen Bedarf, sich in größeren Gruppen zu treffen. Es wäre schön, wenn diese These von Schweizern bewertet werden könnte. Denke ich mir hier was aus oder sind die Rollenspielläden in der Schweiz die Kristalisationspunkte, in denen man Kontakte knüpft?
  3. Es gibt deutlich mehr Rollenspielläden, als ich dachte. Auch scheinen sich einige Läden etabliert zu haben (nicht, dass sie es leicht hätten), aber das lässt für die Zukunft hoffen.

Und auch hier will ich wieder zur Mithilfe aufrufen. Wer Kommentare zu den Läden hat, bitte meldet euch. Oder es fehlen Läden? Oder ein gelisteter Laden hat geschlossen? Wir sind für jeden Hinweis dankbar!


Schlagwörter: ,

Veröffentlicht11. April 2017 von klenkes in Kategorie "Karlsruhe", "Rollenspielläden

Über den Autor

Roland ist Berater bei der Red Hat GmbH. Privat interessiert er sich für agile Managementmethoden, Softwarearchitektur und pflegt ein paar Pet-Projects, die er eher vollenden denn fertigstellen will. Außerdem ist Roland begeisterter Rollenspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Trackbacks.